Kuba – Supermarkt

Die Kubanischen Supermärkte haben mit unseren nichts gemeinsam. Die Anzahl der verfügbaren Produkte ist gering und beschränkt sich in der Regel auf Softdrinks, Schinken, Käse, Rum und ein paar Konserven wie Mayonnaise, Tomatensoße und ähnliches.
Frisches Obst und Gemüse wird auf einem Markt gekauft, oder von einem fahrenden Händler. Auf den Märkten wird nur eine bestimmte Anzahl an Menschen gelassen, weswegen sich davor eine lange Schlange bildet. Es gibt auch oftmals getrennte Obst und Gemüse Märkte, einen extra Laden für Eier und wieder extra die Bäckerei. Es schien uns fast, als ob eine Person notwendig ist, die jeden Tag das Essen für eine Familie einkauft. Einfach zum Aldi fahren und alles bekommen gibt es auf Kuba (noch) nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.